NEWS

Aktuelles

Mit Beschluss unserer Bundesversammlung vom 17.03.2013 ist die Teutonia-Germania mit sofortiger Wirkung aus dem Dachverband 'Deutsche Burschenschaft' ausgetreten.

.

.

.

Neue Fotos sind in der Galerie zu besichtigen!

.

.

.

Wir haben noch zwei Zimmer frei. Bei Interesse schreibt uns einfach an!

 

Die Verbindung

Die „Königsberger Burschenschaft Teutonia und Greifswalder Burschenschaft Germania vereinigt zu Marburg an der Lahn“ setzt sich zusammen aus der Alten Königsberger Burschenschaft Teutonia und der Burschenschaft Germania Greifswald und ist die einzige dachverbandsfreie Burschenschaft Marburgs.

Ursprünglich beschritten beide Burschenschaften getrennte Wege. Nach der Vertreibung in Folge des Zweiten Weltkrieges fanden sich beide Korporationen in Marburg zusammen und fusionierten 1953. Seit dieser Zeit ist die Burschenschaft Teutonia-Germania ein fester Bestandteil der Marburger Korporationsszene.

Die Burschenschaft Teutonia-Germania stammt aus der urburschenschaftlichen Bewegung, die schon vor knapp 200 Jahren für Demokratie und bürgerliche Freiheitsrechte gekämpft hat. Diese Errungenschaften sehen wir nicht als selbstverständlich an, sondern als Gut, das in der heutigen Zeit von verschiedensten Formen des politischen und religiös motivierten Extremismus bedroht wird. Wir treten ein für ein demokratisches, soziales und rechtsstaatliches Deutschland in einem freien, vereinten Europa.

Als Burschenschaft pflegen wir studentisches Brauchtum, zu dem insbesondere das studentische Fechten gehört und verbinden dies mit den Ansprüchen, die an einen Akademiker im 21. Jahrhundert gestellt werden.

Das Verbindungshaus in der Schückingstraße 17. in Marburg ist ständiger Treffpunkt für unsere Mitglieder sowie einer Vielzahl von Gästen und Freunden unseres Bundes, die sich hier jederzeit informieren und ein eigenes Bild machen können.

.

.

.

burschenschaftsdenkmal-klein

Burschenschaftsdenkmal in Eisenach nahe der Wartburg